Sie sind hier:  Home  / News

ESV-Turnnachwuchs bei Rundenwettkämpfen auf Platz drei

Das jüngste Team der ESV-Leistungsturnerinnen mit Lara Heineyer, Milena Denissenko, Luise Herzog, Alea Reins, Clara Mauer und Alexandra Geier belegte in der Sechsten Kreisliga bei ihrem ersten Wettkampf Platz drei.

Im ersten Durchgang der diesjährigen Kreisrundenwettkämpfe trat auch erstmal der jüngste Nachwuchs der Leistungsturnabteilung weiblich des Einbecker Sportvereins (ESV) an. Die jungen Sportlerinnen der Jahrgänge 2010 bis 2013 turnten teilweise ihren ersten Wettkampf überhaupt und waren dementsprechend aufgeregt. Den Trainern der Abteilung geht es vor allem darum, dass die Mädchen bei den Rundenwettkäpfen des Turnkreises in den heimischen Hallen Wettkampferfahrung sammeln, um später routinierter in den Einzelwettbewerben und höheren Wettkämpfen an den Start gehen zu können.

Im ersten von drei Rundenwettkämpfen des Jahres belegten die ESV-lerinnen den dritten Mannschaftsplatz in einem Feld aus sechs Teams in der Einsteihger-Kreisliga VI. Milena Denissenko, Alexandra Geyer, Lara Heinemeyer, Luise Herzog, Clara Mauer und Alea Reins konnten vor allem am Boden und Sprung überzeugen und gaben somit einen guten Einstand. In den Einzelwertung von insgesamt 31 Athletinnen schafften drei Leistungsturnerinnen den Einzug in die Top-10. Zehnte wurde Clara Mauer (2011), die sich ihre besten Ergebnisse am Sprung und Schwebebalken holte. Lara Heinemeyer (2010) wurde mit 1,45 Punkten (insgesamt 48,650 Zähler aus vier Geräten) Siebte. Sie turnte einen sehr konstanten Wettkampf und bekam am Sprung mit 13,05 Punkten von 14 möglichen eine extrem hohe Wertung. Noch einmal ein Punkt mehr brachte Luise Herzog (2011) Rang sechs ein. Luise sicherte sich dieses gute Ergebnis durch einen noch einmal etwas besseren Sprung als Lara, vor allem aber durch ihre exzellenten Übungen am Reck und Boden, wo sie kaum Ausführungsabzüge vom Ausgangswert aller Schwierigkeiten bekam. Alexandra, Alea und Milena belegten die Einzelplätze 20, 21 und 26. Somit schauten die Trainer zufrieden auf das Abschneiden ihrer jungen Schützlinge und freuen sich auf den folgendne Rundenwettkampf, der am 13. September in den Einbecker Hubehallen stattfindet.