Sie sind hier:  Home  / News

Grünkohlwanderung der Freizeitsportler

Es entwickelt sich zur Tradition, die Freizeitsportler unternahmen um 5. Male eine Grünkohlwanderung. Start war wie schon drei mal der Parkplatz am Ende der Waldstraße in Salzderhelden, Ziel das Gasthaus Ernst in Ahlshausen. Dazwischen war jedoch alles anders als in den Vorjahren. Kein Schneematsch mehr, sondern sonniges warmes Vorfrühlingswetter, die Wege waren trocken und gut zu gehen. Man nahm nicht den kürzesten Weg, sondern einen Weg mitten durch das Gebiet, das ein Jahr zuvor mit am stärksten von Sturm Friederike betroffen war. Wo die Freizeitsportler die Jahre zuvor noch durch Hochwald gewandert waren, hatte Sturm Friederike große Flächen Mondlandschaften hinterlassen, in denen kein Baum mehr steht. Die Natur wird Jahrzehnte brauchen, bis die Narben im Wald geheilt sein werden. Die Kuppe des Krieberges  zwischen Vogelbeck und Ahlshausen, ist von Bäumen „befreit“ und bietet einen herrlichen Rundumblick, von der Stadt Einbeck über die Ilmebörde, die ausgedehnten Wälder fast rund um Einbeck bis in die Ferne zum noch schneebedeckten Brocken. Die Freizeitsportler verweilten hier eine ganze Weile, um Dörfer, Höhenzüge, Türme und Windräder der inneren Landkarte zuzuordnen. Beeindruckend einerseits welche Gewalt in einem Sturm stecken kann, andererseits wie er Landschaften grundlegend verändern kann. 

Danach war das Ziel nach 7 km Wanderung bald erreicht. Nach Stärkung durch Grünkohl mit kräftigen Beilagen und Getränken wurde für den Rückmarsch ein kürzerer Weg gewählt und die Eindrücke verarbeitet.   

24.02.2019 Helmut Ostermann